Die Münchner Galerie Weishaupt zeigt im Rahmen der Schmucktage individuelle Arbeiten von ca. 50 Goldschmieden. Der Kulturraum Adria, Alpen, Donau, schon seit der Antike durch wichtige Handelswege miteinander verbunden, zeigt wie Gestaltung und Ausdrucksformen durch den interkulturellen Austausche geprägt sind. Unter dem Titel ‚Schmuckstücke Gioielli‘ wurde besonderer Wert auf die anspruchsvolle Ästhetik der Entwürfe, gepaart mit einem hohen Anspruch an Verarbeitung und Handwerk, gelegt. Aus München sind z.B. Christian Mühlbauer der Goldschmiede Moulin und Imogen Rizkova vertreten. Noch bis 24. März 2017 bei Carl Weishaupt/ Galerie P13, Promenadeplatz 13, München Mitte

Kommentar hinterlassen